Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

Freundeskreis der Diakoniestation im Amt Oeversee

Kategorie:
Ältere
Anschrift:
Heisterweg 1
24963   Tarp
Kontakt:
Frau Claudia Asmussen
Telefon:
04638/7899
Homepage:
www.diako-tarp.de

Beschreibung

Der Freundeskreis der Diakoniestation im Amt Oeversee wurde am 19.11.1996 gegründet.
Herr Gerhard Beuck, der damalige Geschäftsführer der Diakoniestation und Schwester Wilhelmine Karstens, als Leiterin der Diakoniestation im Amt Oeversee, waren Urheber für die Gründung des Freundeskreises.
Mit 23 Mitgliedern wurde gestartet und die Anzahl ist stetig etwas gewachsen, zurzeit sind es 125.

Die 1. Vorsitzende ist Claudia Asmussen, Heisterweg 1 in 24963 Tarp, Tel. 04638/7899.

Weitere Vorstandsmitglieder sind:

Hellgrid Behrens, Kirchenweg 2 g, 24988 Oeversee, Tel. 04630/9377255
Ilse Elvert, Hermann-Löns-Str. 13 24963 Tarp, Tel. 04638/1210
Inge Holthusen, Stettiner Str. 6, 24963 Tarp, Tel. 04638/899311
Wilhelmine Karstens, Tornschauer Str. 16, 24963 Tarp, Tel. 04638/1684
Hildegard Matzen, Hermann-Löns-Str. 35, 24963 Tarp, Tel. 04638/7731
Ruth Strohmeyer, Sankelmarker Weg 1, 24988 Oeversee, Tel. 04630/743

Der Freundeskreis ist uneigennützig und fördert und unterstützt die Arbeit der Diakoniestation durch Zuwendungen von Geldspenden zum Wohle der Kranken, Alten, Behinderten und Pflegebedürftigen im Einzugsbereich der Diakoniestation im Amt Oeversee.

Durch die finanzielle Hilfe des Freundeskreises wird u.a. die Fortbildung der Mitarbeiter der Diakoniestation unterstützt.

Der Freundeskreis bietet folgendes an:
- Hilfe bei Veranstaltungen der Diakoniestation
- Fahrten zu Ärzten, Behörden
- Gespräche mit Pflegebedürftigen und einsamen
-       Senioren
- Vorlesen für Sehbehinderte, Krankenbesuche

Jährlich veranstaltet der Freundeskreis einen  Frühlingsausflug, ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier.
Für Menschen, denen es sonst nicht möglich ist, an solchen Veranstaltungen teilzunehmen, wird das Transportproblem durch den Freundeskreis übernommen. Jeder einzelne, (natürlich auch Rollstuhlfahrer) kann dann auf Wunsch abgeholt und nach Hause gebracht werden.
Der Vorstand freut sich stets, wenn die Veranstaltungen gut angenommen werden und dadurch vielen Menschen ein wenig Abwechslung geboten und Freude bereitet werden kann.

Neue Mitglieder sind dem Freundeskreis stets herzlich willkommen.

Allein die Mitgliedschaft verpflichtet zu keiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Sie helfen schon mit Ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag durch Ihre finanzielle Unterstützung,

Der jährliche Kostenbeitrag für eine Mitgliedschaft beträgt 12,00