Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

  • Gemeinde Tarp

    Herzlich Willkommen bei der Gemeinde Tarp

Selbstablesung der Wasserzähler in der Gemeinde Tarp

Ab dem 15. November 2018 können wieder die Wasserzähler in Tarp abgelesen werden. Die entsprechenden Ablesekarten zur Selbstablesung werden dann an die Grundstückseigentümer versandt.

Die Zählerstände werden für die Jahresverbrauchsabrechnung 2018 benötigt und können auf dem Postweg oder online übermittelt werden. Die Online Eingabemaske wird mit Versand der Ablesekarten freigeschaltet.  

Bitte beachten Sie unbedingt den 01.12.2018 als spätesten Rückgabe-/Eingabetermin. Sollten die Zählerstände nicht mitgeteilt werden, wird der Wasserverbrauch anhand des Vorjahresverbrauches geschätzt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Steueramt des Amtes Oeversee, Tornschauer Str. 3-5, 24963 Tarp, Zimmer 13, Frau Harksen/Frau Holm, Telefon 04638/88-45.


Wasserversorgung in der Gemeinde Tarp

Nachdem bis dahin jedes Haus in Tarp über eigene Brunnen mit Wasser versorgt wurde, begannen im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts interessierte Bürger, eine gemeinsame Wasserversorgung anzustreben. Sie fanden am Treenehang einen günstigen Standort an dem sie einen Wasserturm errichteten und in den sie die hier frei sprudelnden Wasserquellen mittels eines Widdersystems hineinpumpten. Von hier aus lief es dann durch ein weit verzweigtes Rohrnetz zu den einzelnen Abnehmern. Die Verlegung der Rohre übernahm Stellmacher Peter Wohlert.

Die Versorgung über den Wasserturm wurde rund 50 Jahre aufrechterhalten, bis dann Anfang der 1960er Jahre durch den Zuzug der Bundeswehr ein erhöhter Wasserbedarf entstand und neue Wege gesucht werden mußten. Entsprechende Untersuchungen ergaben, daß am Westrand des Ortes der Bau eines Wasserwerkes sinnvoll sei. Dieses wurde in der Nähe der Kaserne am damaligen Ortsrand erbaut, nach diversen Modernisierungen und Erweiterungen ist es noch heute in Betrieb.

Das Tarper Trinkwasser ist von sehr guter Qualität

Bezeichnung Grenzwerte nach der Trinkw. V
(Auszug)
mg/l
Messwerte vom Wasserwerk Tarp

mg/l
Arsen 0,01 <0,001
Blei 0,01 <0,001
Cadmium 0,003 <0,0003
Chrom 0,05 <0,001
Cyanid (gesamt) 0,05 <0,005
Fluorid 1,5 0,16
Nickel 0,02 <0,002
Quecksilber 0,001 <0,0001
TOC 1,5 (nur wenn pH<7,4) 1,5
Nitrat 50 <1,0
Nitrit 0,5 0,009
Chlorid 250 30
Sulfat 240 34
Uran 0,01 0,001
Calcium 75
Ammonium 0,5 0,099
Eisen 0,2 <0,02
Mangan 0,05 <0,01
Natrium 200 20
Magnesium 5,4
Aluminium 0,2 <0,01
Atrazin 0,1µg/l <0,01µg/l
Glyphosat 0,1µg/l <0,025µg/l
Gesamthärte 11,0°dH (mittel=2,0m mol/l)
pH- Wert 6,5-9,6 7,4

Das Tarper Trinkwasser wird in regelmäßigen Abständennach der Trinkw.V untersucht. Es werden keine Grenzwerte überschritten. Die Messwerte liegen wesentlich niedriger und zum Teil sogar unter der Nachweisbarkeitsgrenze "<".

Stand: 11.2017

Wasserwerk Tarp
Tornschauer Straße 3-5
24963 Tarp

Tel.: 0 46 38 - 89 87 36

Die gesamte Wasserversorgung erfolgt durch das gemeindliche Wasserwerk. Die Ab- und Schmutzwässer werden im gemeindeeigenen biologischen Klärwerk gereinigt.

Die Gebühren für die Wasserversorgung betragen

Mtl. Grundgebühr für einen Zähler bis Größe QN 2,5 1,50 Euro
Verbrauchsgebühr ab 01.01.2018 je cbm 0,95 Euro
jeweils zuzüglich 7 % Mehrwertsteuer
Die Gebühren für die Abwasserentsorgung
betragen ab 01.01.2018 je cbm 2,66 Euro
Die Gebühren für die Niederschlagswasserbeseitigung
betragen ab 01.01.2018 je angefangene 50m² 9,00 Euro

Um die Satzungen der Gemeinde Tarp einzusehen, klicken Sie bitte hier.

Nach oben